FreeNAS 9.2.0-RELEASE erschienen

FreeNAS 9.2.0 kommt mit neuen Funktionen

FreeNAS 9.2.0 kommt mit neuen Funktionen

Recht kurz nach dem ersten und einzigen Release-Candidate ist noch vor Weihnachten der finale FreeNAS 9.2.0-RELEASE erschienen.

Die wesentlichen Änderungen sind bereits von der RC-Version bekannt, die komplette Liste der Neuerungen gibt es auf der FreeNAS-Webseite. Hier nur die wichtigsten (aus meiner Sicht), FreeNAS-Plugins werden natürlich weiterhin unterstützt:

  • FreeBSD 9.2 als Basis mit aktualisierten Software-Paketen
  • Bonjour-Service für alle Dienste, sodass man auch für die Einrichtung die IP des FreeNAS nicht wissen muss
  • Samba wurde auf Version 3.6.1 gebracht
  • Unterstützung für Linux-Jails, Templates für Debian-7.1.0, Gentoo-20130820, Ubuntu-13.04, Centos-6.4, Fedora-19, und Suse-12.3
  • Shell-Button für Jails, um einfach eine Command-Line eines Jails zu erreichen

Das Upgrade von FreeNAS 9.1 sollte problemlos über die Weboberfläche möglich sein, wer auf Nummer sicher gehen will wartet auf die sicherlich kommende Version 9.2.1. Wer die Weihnachtsfeiertage für ein Upgrade oder eine Erstinstallation nutzen will, bekommt FreeNAS 9.2.0 in verschiedenen Varianten (CD-Image, GUI-Upgrade) als 32- und 64-Bit-Version direkt auf der Projekthomepage. Als Basis für FreeNAS bietet sich entweder der Evergreen in Form des HP Proliant Microserver N54L, mittlerweile gibt es auch einen deutlich leistungsfähigeren Nachfolger: HP Microserver G8, Intel Celeron G1610T Dualcore mit 2,3 GHz (rund 400,-€ bei Amazon)